1. Nachhaltigkeitspreis der AWO Thüringen verliehen

Die Ehrungen gehen nach Meiningen, Arnstadt und Rückersdorf/Greiz

2022 hat der AWO Landesverband Thüringen zum ersten Mal einen Nachhaltigkeitspreis vergeben. Bewerben konnten sich Einrichtungen, Orts- und Fördervereine aus Thüringer AWO-Gliederungen und -Unternehmen, die Projekte aus dem Bereich Natur-, Klima- oder Artenschutz durchführen oder durchgeführt haben.

Die Jury hat unter zahlreichen tollen Einsendungen drei besonders nachahmenswerte Projekte herausgesucht. Zum AWO-Ball am 7. Oktober im Erfurter Kaisersaal fand die Prämierung statt.

Es wurden zwei 2. Plätze, dotiert mit jeweils 250 Euro verliehen:

  • Projekt "Kunterbunt macht gesund" des AWO Kneipp-Kindergartens "Löwenzahn" in Rückersdorf (AWO Kreisverband Greiz). Die Kinder bauen Obst und Gemüse an, lernen den Lauf der Natur kennen und bekochen sogar ihre Eltern und das Kindergarten-Team.
  • Projekt "Nachhaltigkeit im Alltag" der AWO Seniorenwohnanlage und Begegnungsstätte "AWOsi" in Arnstadt (AWO Kreisverband Ilm-Kreis). E-Mobilität, Nutzpflanzenanbau und in Planung Photovoltaik und Fassadenbegrünung - in Arnstadt wird die Nachhaltigkeit in vielen Facetten umgesetzt.


Der 1. Platz ging an den AWO-Jugendclub "Am Berg" in Meiningen! Hier wird Bildung im Bereich Nachhaltigkeit ganz spielerisch vermittelt. Die Kinder und Jugendlichen beschäftigen sich in ihrer Freizeit mit dem Anbau von Obst, Gemüse, Beeren und Kräutern und lernen, die Ernte zu verwerten. 

Eine lobende Erwähnung gab es für die Großküche des AWO Kreisverbandes Nordhausen. Die "Küche mit Herz" in Bleicherode versorgt Kindergärten, Schulen und weitere Einrichtungen in der Region, aber auch Firmen und Privatpersonen können hier "Essen auf Rädern" und Catering für Veranstaltungen bestellen. Im Sinne der Nachhaltigkeit kocht die "Küche mit Herz" zunehmend vegetarisch - entgegen mancher Widerstände.

Herzlichen Glückwunsch an alle Preisträger*innen! Auch 2023 ist die Ausschreibung eines Nachhaltigkeitspreises in Planung.

Zurück